Eingelegte Chilies

image

Chilischärfe macht mich glücklich. Seit ich angefangen habe Gemüse einzulegen und mich ein bisschen mit dem Thema Fermentation zu beschäftigen, bevölkern Gläser mit Chilis in verschiedenen Stadien unsere kleine Küche und den Kühlschrank. Hier kommt ein ganz einfaches Rezept für eingelegte Chilis die gut zu Nudeln, asiatischen Gerichten mit Reis und Geflügel passen. Wir legen Chilischeibchen manchmal auch gerne auf’s Käsebrot. Das macht wach und schön!

Eingelegte Chilis // Pickled chillies
Für 1 großes Schraubglas 

100 g Chilis (hier Birdeye)
1/2 Tasse Weißwein- oder Apfelessig
1/2 Tasse Wasser
1 EL Rohrrohrzucker
1 EL Salz

Optional:
1 kleine rote Zwiebel, fein geschnitten,
1 Knoblauchzehe, in Scheibchen,
etwas frischen Ingwer,
ein paar Pfefferkörner

Chillis am besten mit Handschuhen putzen und mit Hilfe eines Messers oder einer scharfen Schere in Scheiben schneiden. Nur sehr frische, makellose Schoten verwenden, die Kerne werden nicht entfernt.

Essig und Wasser mit Zucker und Salz in einen Topf geben und aufkochen lassen. Zucker und Salz sollen sich auflösen. Den Topf von der heißen Platte ziehen und die optionalen Zutaten zusammen mit den vorbereiteten Chilischeibchen hinzufügen. Chilis und Sud mit Hilfe eines Löffels in ein sterilisiertes oder sehr heiß ausgespültes Schraubglas füllen.

Vollständig abkühlen lassen und anschließend im Kühlschrank aufbewahren.

image

image

image

image

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.