Wassermelonen-Erdbeersalat mit Schafskäse, Gurke, Minze & Gin

Als die liebe Aida von Improkitchen mich neulich fragte, ob ich Lust hätte, ihrer “Abendbrot mit Aida” Serie ein Picknickrezept beizusteuern, habe ich ja gesagt und losgegrübelt. Das ich mich dieses Jahr noch nicht mit dem Thema Picknick beschäftigt habe, schieben wir mal auf den unberechenbaren Sommer. Entschieden habe ich mich dann für einen aromatisch-frischen Picknicksalat mit saisonalen Zutaten.

Und so kniete ich tagsdrauf auch bei Dauerregen und offener Balkontür (Licht!) vor meinem in rot-rosa Tönen leuchtenden Sommersalat und spielte Picknick. Schön war’s und nun muss ich unbedingt und ganz bald mal mit Freunden losziehen und picknickenderweise einen Park unsicher machen. Liebster Sommer, gib dir zumindest an den Wochenenden mal ein bisschen mehr Mühe!

Aus Platzgründen, wurde mein Rezept schließlich aus dem Beitrag geschubst aber nicht schlimm… gelohnt hat sich die Produktion trotzdem. Hier kommt das Rezept, ganz allein und exklusiv für euch! 🙂

image

Picknicksalat aus Wassermelone, Erdbeeren, Gurke, Schafskäse mit Minze & Gin
Picknick salad with watermelon, strawberries, cucumber, sheep’s cheese & gin

Zutaten
¼ Wassermelone
200 g Erdbeeren
½ Salatgurke
200 g Schafskäse (Feta)
4 Frühlingszwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 Chili, gerne scharf
1 Handvoll Minzblätter

Dressing
1 TL Senf
1 TL Honig
4 EL Olivenöl
2 EL Balsamico
Einige Spritzer Zitronensaft
1 guter Schuss Gin (2 cl oder mehr…)
Salz & reichlich frisch gemahlener Pfeffer

image

Die Wassermelone und Gurke schälen und erst in Scheiben, dann in etwa 1,5 cm große Würfel schneiden. Erdbeeren waschen, putzen und ebenfalls würfeln. Nun die Frühlingszwiebeln in Scheibchen schneiden, den Knoblauch, die Chili und Minze hacken. Zum Schluss noch den Schafskäse zerrupfen und alles in eine Schüssel geben.

Die Zutaten für das Dressing verrühren, über den Salat träufeln und gut vermischen.

Am leckersten schmeckt der Salat, wenn er vor dem Picknick ein wenig im Kühlschrank durchziehen konnte. Statt der Minze kann man auch Rucola oder junge Spinatblätter verwenden. Zum Salat passt knuspriges Brot. Die absolute Salatkrönung sind allerdings geröstete Pinienkerne als Topping.

In große Weckgläser gefüllt, lässt sich der Salat prima mit auf’s Picknick nehmen und hübsch schaut er beim Essen dann auch noch aus. So hübsch! 🙂

image

image

Kommentar verfassen