Muffins mit Rhabarber & Whiskey, dazu ein Bier

Immer schön langsam, bitte! Vom Lebensmotto der ersten Jahreshälfte 2018 versuche ich gerade möglichst viel beizubehalten. Auch wenn die Normalität schon längst wieder Einzug gehalten hat. Das klappt bisher ganz gut: Kassenschlangen im Supermarkt nutze ich zum nachdenken, ausruhen oder einfach auch mal nicht denken. Der U-Bahn sollen andere hinterherrennen und natürlich lässt sich vieles auch auf morgen verschieben, ohne das dadurch die Welt untergeht.

Das nachfolgende Muffin-Rezept soll das “Herrengedeck” Whiskey und Bier – auch Broilermaker genannt – damentauglicher machen. Mich hat die hochprozentige Mischung von Whiskey und Bier nämlich schon einmal ganz schön aus den Latschen gehauen… Statt ihn zum Bier zu kippen oder beides parallel zu genießen, wird der Whiskey in feine Muffins verbacken (Backen, auch eine Form der Entschleunigung), das Bier gibt es zum fertigen Backwerk dazu.

Das Palim Palim Pale Ale von der Brauerei Überquell aus Hamburg hat eine schöne Farbe, tropische Fruchtaromen (Mandarine, Ananas, Mango) und einen sexy Karamellmalzkörper. Sehr lecker zu den säuerlich-süßen Muffins! Der amerikanische Bulleit Bourbon schmeckt würzig, fruchtig mit feinen Noten von Vanille, roten Beeren und etwas Tabak. Es soll Fans gegeben haben, die sich noch etwas vom Bourbon auf die frisch gebackenen Muffins pipettiert haben. Nachmachen erst ab 18 empfohlen! 😉

Muffins mit Rhabarber & Whiskey
250 g Rhabarber (alternativ: Aprikosen, Äpfel, Birnen, Kirschen)
150 g weiche Butter (ich schmelze die Butter häufig im Topf bei niedriger Temperatur)
180 g brauner Zucker
3 Eier
180 g Mehl (hier Typ 550)
2 TL Weinsteinbackpulver
1 große Prise Meersalz
1/4 TL Zimt
die abgeriebene Schale von 1 Orange
100 g dunkle Schokolade (mind. 70%), gehackt
6 EL Whiskey (kann durch Orangensaft ersetzt werden)
Dekoration: 60 – 80 g weiße Schokolade, im Wasserbad geschmolzen

Rhabarber oder das alternativ verwendete Obst nach Bedarf putzen und kleinschneiden.
Den Backofen auf 170 Grad vorheizen.
Mehl, Backpulver, Zimt und Salz vermischen und zur Seite stellen.

In einer großen Schüssel die weiche/geschmolzene Butter und den Zucker verrühren. Die Eier nacheinander dazugeben. Whiskey und Orangenschale ebenfalls hinzufügen. Die trockene Mehl-Backpulver-Gewürz-Mischung schnell mit den nassen Zutaten in der Schüssel vermengen. Je weniger du rührst, desto luftiger bleibt der Teig nach dem Backen. Mit einem Holzlöffel die Schokolade und das Obst unterheben. Den Teig in Muffinförmchen füllen und im Backofen etwa 12-15 Minuten backen.

Während die Muffins auskühlen, im Wasserbad behutsam die weiße Schokolade schmelzen. Die Muffins nach Lust und Laune mit der Schokolade verzieren und zum Bier genießen. Kaffee oder Tee dazu trinken geht natürlich auch, macht aber nur halb so viel Spaß!

Anmerkung/Transparenz: Das Palim Palim Pale Ale von Überquell und der Bulleit Bourbon Frontier Whiskey wurden mir kostenfrei und unaufgefordert zugeschickt. Die Zusendung war an keine Absprachen gebunden. Was und ob ich überhaupt etwas mit Bier und Whiskey auf dem Blog veranstalte, war mir freigestellt. Den Blogbeitrag habe ich erstellt, weil ich beide Produkte sehr gut finde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.