Berliner-Bier-Adventskalender #23: Das Fräulein

Fräulein Brauer, die uns heute besucht, lässt uns etwas verwirrt zurück: Hat dieses Bier etwa eine Frau gebraut und soll es gezielt die Hopfenfreundinnen ansprechen? Warum ist dann auf dem Etikett eine Comic-„Schönheit“ mit unrealistisch langen Beinen abgebildet, die eher einer Männerfantasie entspricht? Ist das ironische gemeint oder eher unbeholfen?

Nach ein wenig Recherche wissen wir: Gebraut hat es ein Mann namens Chris, das Fräulein ist seine Freundin Melanie. Der Doppelbock in unserem Kalender ist ihr erster kommerzieller Sud, alle paar Wochen wollen sie neue Rezepte bei BrewBaker in Moabit in die Tat umsetzen. Das erste „Fräulein“-Bier ist ein sehr rundes Bockbier mit feinen Aromen, das auch Gasttesterin Frau G. hervorragend schmeckt. Wir werden sicher auch die nächsten Sude probieren – trotz der seltsamen Verpackung.

#23: Fräulein Brauer – Doppelbock

Stil: Doppelbock, untergärig
Alkoholgehalt: 7,1%
Malz- und Hopfensorten: keine Angabe
Brauort: BrewBaker Handwerksbrauerei, Berlin-Moabit

Aussehen: bernsteinfarben, rot-braun mit leichtem Orangestich, schön dichter und langanhaltender Schaum, plumpes Design  (Herr D.: 5,5/10, Ms. Smámunir: 6,0/10)

Riecht nach: Ananas, Orange, Mandelöl, Cognac und Kaffeebohnen (Herr D.: 7/10, Ms. Smámunir: 7,5/10)

Schmeckt wie: Orangenschale, Grapefruit, junger Radicchio, Karamell, ein Hauch Mokkabohnen und getrocknete Mango im Abgang (Herr D.: 8/10, Ms. Smámunir: 8/10)

Gesamtnote: 7 von 10

frau-3

Alle Biere des Adventskalenders

#1: Heidenpeters India Pale Ale (German Style) & Kalender-Regeln (4,9)
#2: Spent Brewers Collective – Red Oat Ale (7,4)
#3: Bierfabrik – Wedding Pale Ale (7,75)
#4: Two Fellas – Sorachi Ace Farmhouse Ale (8,33)
#5: Berliner Berg – Lager (5,75)
#6: Brauerei Lemke – Original (6,1)
#7: BrewBaker – Red Lager (6,9)
#8: Heidenpeters Thirsty Lady (7,75)
#9: Spent Brewers Collective – Bloom’s Beer (8,2)
#10: Brauerei Lemke – Berlin Pale Ale (7,1)

#11: BRLO – Pale Ale (8,2)
#12: BrewBaker – Berlin IPA (7,4)
#13: Schoppe Bräu – Holy Shit Ale (7,33)
#14: Flying Turtle – Pale Ale (6,8)
#15: Indigo – India Pale Ale (7,2)
#16: Berliner Berg – Pale Ale (7,1)
#17: Heidenpeters Smoked Porter (7,66)
#18: Bierfabrik – Schluckspecht (7,66)
#19: Spent X Bierfabrik – Maple Walnut Stout (7,66)
#20: Schoppe Bräu – Roggen Roll Ale (6,25)

#21: Flessa Bräu – Red Lager Mandarina (7,5)
#22: BRLO – Weisse (7,25)

2 Kommentare

  1. Fräulein Brauer

    Zunächst einmal vielen Dank für das 23. Türchen, dem Abend vor Weihnachten wohnt ja immer ein besonderer Zauber inne. Wir freuen uns, dass wir geschmacklich 8 von 10 Punkten erreicht haben. Beim Aussehen das Bier und das Etikett in einen Topf zu werfen, lässt uns jedoch etwas verwirrt zurück. 😉 Beim Thema Kunst und Geschmack gehen ja oftmals die Meinungen auseinander und wir haben für andere Ansichten immer ein offenes Ohr. Die Comic Schönheit ist bewusst so gewählt und spricht sicher Männerfantasien an aber auch selbstbewusste und einzigartige Frauen, die sich mit einem Schmunzeln im Gesicht ein hübsches und sexy Comicmädel anschauen, letztlich finden Barbie mit ihren überdimensional langen Beinen auch alle schön. 😉 Gerne können wir uns hierzu bei einem Fräulein Brauer weiter austauschen.

  2. Ich finde das Logo klasse !!!!
    Das Bier schmeckt halt nicht wie all die herkömmlichen Männerbiere aus der Steinzeit
    Das Logo mach Ladys drauf aufmerksam das es es endlich ein Bier gibt , welches auf den feinen Geschmack von uns Mädels abgestimmt ist – WUNDERBAR – tolles Logo -tolles Bier !!!!!!!

Kommentar verfassen