Berliner Bier-Adventskalender #4: Ein feiner Herr

Das heutige Bier kommt direkt aus der Smámunir-Nachbarschaft: Seit Herbst brauen die bärtigen Two Fellas in der Küche des Castle Pubs in Gesundbrunnen, wo es ihre Erzeugnisse bald auch an der Craft-Bar vom Fass geben soll. Bereits aus den Kühlschranken des Pubs zu haben sind einzelne 0,75 Liter-Flaschen ihrer Gentleman Series, limitierte Sude, die von den zwei Kerlen als „Premium-Ales mit edlen Aromen“ beschrieben werden. Eingekleidet werden die feinen Herren mit bestempelten Etiketten, die ihre Flaschen zum Bier-Äquivalenten der limitierten Techno-Whitelabels aus Plattenläden wie dem Hardwax werden lassen.

Unsere Wahl fiel auf das Sorachi Ace Farmhouse Ale, ein mit der ursprünglich in Japan gezüchteten Hopfensorte Sorachi Ace gebrautes Bier, dem die Fellas noch Koriander hinzufügen. Erstmals Bekanntschaft mit dem japanischen Aromahopfen machten wir vor einer Weile durch das Brooklyn Sorachi Ace, einem feinperlenden Champagner unter den Bieren. Die Two Fellas-Interpretation kann mit dem berühmten Verwandten locker mithalten, ein direkter Vergleich würde jedoch in die Irre führen. Schließlich wird im Gesundbrunnen ein eigenständiges und prägnantes Bier gebraut, dass eine ganz andere Textur besitzt und durch den Koriander-Zusatz einen klar ausgerichteten Geschmack erhält: Ein feiner Herr mit Attitüde!

#4: Two Fellas – Sorachi Ace Farmhouse Ale

sorachi-ace-2

Stil: Farmhouse Ale, obergärig
Alkoholgehalt: 6,6 Prozent
Hopfensorte: Sorachi Ace
Zusatz: Koriander
Brauort: The Castle Pub, Berlin-Gesundbrunnen

Aussehen: wie gelbliche Zitronenlimonade, trübe, perlmuttartiges Schimmern, bricht das Licht in verschiedenen Farben (wie in einer Kristallkugel), kleiner und feiner Schaumrand, leichte Perlung, simples und überzeugendes Etikettendesign (Herr D.: 9/10, Ms. Smámunir: 8/10)

Riecht nach: Zitronenmelisse, Pfirsich, Koriandersamen, weißer Pfeffer, Hefe (Herr D.: 7,5/10, Ms. Smámunir: 8/10)

Schmeckt wie: Zitrone, Rosenwasser, Veilchen, Senfsamen, Koriander, Lakritze auf der Zunge (Herr D.: 8,5/10, Ms. Smámunir: 9/10)

Gesamtnote: 8,33 von 10

sorachi-ace-3

sorachi-ace-4

Alle Biere des Adventskalenders

#1: Heidenpeters India Pale Ale (German Style) & Kalender-Regeln (Note 4,9)
#2: Spent Brewers Collective – Red Oat Ale (7,4)
#3: Bierfabrik – Wedding Pale Ale (7,75)

1 Kommentare

  1. Pingback: Stone Berlin: Kalifornische Bier-Revolution in Mariendorf – smámunir

Kommentar verfassen