Mürbeteigtartlettes mit Zitronen-Kürbiscreme und Birnenspalten

Mürbeteigtartlettes mit Zitronen-Kürbiscreme und Birnenspalten.

Lemon-pumpkin tartlettes with pear slices.

Was macht man mit den Resten eines Kürbisses dem es leider an Geschmack mangelt? Erst einmal Kürbis-Püree! Dieser wird anschließend zusammen mit Zitrone und Quark in die Füllung von hübschen kleinen Tartelettes verarbeitet. Für das Püree den Kürbis halbieren, die Kerne entfernen und die Kürbishälften mit der Schnittfläche nach unten auf Backpapier legen und im Ofen bei 160 Grad rund 1 Stunde backen. Nun lässt sich das weiche Fleisch ganz einfach auslöffeln und pürieren.

Für 4 kleine Tartes
220 g Mehl, hier Dinkel, 125 g Butter, 60 g brauner Zucker, 2 EL Mohn, große Prise Meersalz.

Alle Zutaten zu einem gleichmäßigen Teig verkneten und in Folie gehüllt im Kühlschrank kaltstellen.

Für die Füllung
250 g Sahnequark, 1 großes Ei, 4 EL brauner Zucker, 1 EL Vanille-Essenz, 2 Zitronen, 1 Tasse Kürbispüree, Prise Salz und Birnenspalten.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Zutaten für die Füllung verrühren. Den gekühlten Teig dünn ausrollen und die gebutterten Böden und Ränder der Tarteformen damit belegen, den Teig rundum mit einer Gabel einstechen. Tartes im vorgeheizten Ofen etwa 10 Minuten vorbacken, anschließend die Temperatur auf 170 Grad reduzieren. Vorsichtig die Füllung in die vorgebackenen Tarteformen geben und mit Birnenspalten dekorieren. Im Ofen etwa 25-30 Minuten backen.

Kommentar verfassen