The Bitter End

Wir waren ein verlängertes Wochenende in Dänemark und haben ein paar dänische Biere zum Probieren mit zurück gebracht. Heute Abend haben wir mit “THE BITTER END” das erste Bier verkostet.

We spend a long weekend in Denmark and brought some danish beers back home with us. Tonight we tried the first one.

image

Aufgrund der Sprachbarriere bleibt dieses Bier ein wenig mysteriös. Neben einer dänischen Brauerei hatten zwei namens Fionia & Nyborg wohl ihre Finger im Spiel. Vielleict kann mich jemand aufklären…?! 😉

Brauerei: Ørbæk Bryggeri
Stil: unfiltriertes IPA mit 6,5% Vol. und einer auffälligen Etitkettgestaltung.
Erscheinung: Bernstein mit Amber-Stich und großporiger stabiler Schaumkrone.
Nase: das Bier duftet nach frisch geschnittenem Gras und Passionsfrucht, eine leichte Bitternote schwingt mit.
Geschmack: Ausgewogene Hopfen- und Malznoten, wobei kein bestimmter Hopfen herauszuschmecken ist. Aromen von Ananas kitzeln auf der Zunge, dann ist das Bier aber sehr weich im Abgang. Die 6,5% fallen erst ein wenig auf, nachdem die Hälfte ausgetrunken und das Bier eine Weile im Glas ist.
Schmeckt zu: Asiatischem Gerichten, Smorrebrod und einem sommerlichen Sonnenuntergang.
Bewertung: 7/10 IPA Punkten

image

Kommentar verfassen