Wir müssen mal über’s Trinken reden!

Dass man in “…Show me the way to the next whiskey bar…” auch “kimchi bar” einsetzen kann, ist mir erst kürzlich aufgefallen. Vielleicht ist es genau das, was in meinem Leben noch so fehlt: Eine Whisky Bar mit Kimchi Theke. Das muss demnächst bei einem rauchigen Tropfen noch genauer erörtert werden…

Jan-Peter vom Gastro-Genuss Blog *nomyblog hat mir 11 beschwippste Fragen rund um’s Trinken zugeschoben. Ausgedacht haben sich das Fragenspiel die Herren vom Intoxikations-Podcast Bildungstrinken. Here we go!

image

Was ist dein liebster Drink?
Im Herzen bin ich eigentlich Rotweinoholikerin (autochthoneRebsorten!). Ansonsten je nach Tageszeit und Laune: Sehr gerne magich gute Gin Drinks (Gin-Basil Smash), einen Negroni, komplexeWhiskys oder ein hopfenbetontes IPA.

Wannhast du das erste Mal Alkohol getrunken?
Kannich nicht sicher sagen. Eins der eindrucksvollsten ersten Male wardefinitiv das Glas Rotwein, das ein Kellner mir während eines Süditalien-Urlaubs unter dem lautstarken Protest meiner Elternschmunzelnd eingoss („…immer diese Deutschen…!“;)). Ich muss
14 gewesen sein und habe dieses eine Glas demonstrativ sehr genossen.

Welchen
Drink habe ich am meisten bereut?
Zuletzt, dass ich in der Silvesternacht alle Reste ausgetrunken habe.
Ebenso die schlechten Getränke meines Trinkerinnen-Lebens. Mein mit dem Alter(n)
liebgewonnenes Motto: Lieber nicht trinken als schlecht trinken!

Bar oder Kneipe?
Für den Alltag einen Pub mit verschiedenen Bieren vom Fass, ein paar guten Weinen und
einer durchdachter Spirituosen-Karte. Serviert werden kleine, einfache Gerichte und geraucht wird vor der Tür. Die klassische Bar besuche ich zu besonderen Anlässen. Und eigentlich trinkt es sich Zuhause doch am schönsten…

image

Champagner
oder Schaumwein?
Champagner
oder Barley Wine!

Mit
wem würdest du gerne trinken?
Ich liebe chinesisches Essen! Mit Fuchsia Dunlop während eines
chinesischen Festmahls zu trinken fände ich sehr spannend. Und
hinterher auf einen Absacker mit Idris Elba an die Bar. Wir trinken
Martini geschüttelt, nicht gerührt…

Bei
wem würdest du gerne trinken?
Am vergangenen Mittwoch das Wine-Food-Pairing bei Billy Wagner zu
erleben war ein besonderes Vergnügen. So ist ein Wunsch schon
einmal in Erfüllung gegangen. Mit Bier würde ich so etwas gerne mal
bei Garrett Oliver erleben. (Aus)Probieren schult den Geschmack und
meine gustatorische Neugierde ist noch längst nicht müde.

image

Wie
sieht deine Home-Bar aus?
Zweigeteilt:
Auf einem Regal in der Küche die Flaschen, die mehrheitlich zum
Kochen genutzt werden. Die richtige Home-Bar steht im Wohnzimmer auf
einem großen, silbernen Tablett: 1 Wodka, 2 Gin, 2 Whisky, 1 Rum, 1
Wermut, Likörchen und im Kühlschrank steht noch ein weißer Port.

Wie
sehen deine Eiswürfel aus?
Quadratisch, praktisch gut! An lustigen Tagen kommt die Roboter-Silikonform zum
Einsatz.

Was
ist deine Gin-Tonic Empfehlung?
Gin Sul, Fever Tree, einen Spritzer Limette, Eis und die Bilder vom
letzten Portugalurlaub im Kopf.

Wie
bekämpfst du deinen Hangover?
Kimchi
und Ibuprofen.
(Oder mit einem türkischen Frühstück in der Badstraße in Berlin-Gesundbrunnen).

Kommentar verfassen