Da haben wir den Bohnensalat!

image

Picknick-Salat mit Augenbohnen, rotem Reis, Tomaten und Blattsalat.
Picknick-salad with black-eyed-peas, red rice, tomatoes and lettuce.

Für den Salat

1 Tasse Augenbohnen “Black eyed peas”
¾ Tasse roter Camargue Reis
4 Tomaten
4 Frühlingszwiebeln
50-80 g Blattsalate
2 Radieschen als Deko

Für das Dressing

1 TL süßlicher Senf
2 EL Olivenöl
2 EL Balsamico Essig
1 EL Zitronensaft
1 EL Nusspesto oder Sesampaste (hier das Pesto von vorgestern)
½ TL abgerupfte Thymianblättchen
1 Prise Meersalz & gemahlener schwarzer Pfeffer
Optional: 1 eingelegte Chili, gehackt

Augenbohnen optimalerweise einige Stunden einweichen lassen und dann etwa 40 Minuten bissfest kochen. Da meine Bohnengelüste oft sehr spontan sind, fällt das Einweichen meistes kurz aus oder auch ganz weg. Entsprechend verlängert sich dann die Kochzeit. Die Bohnen lassen sich aber auch wunderbar ein paar Tage gekocht im Kühlschrank aufbewahren. Dann ist der Salat ganz fix fertig.

Den roten Reis in der dreifachen Menge Wasser etwa 40 Minuten kochen lassen. Der Reis duftet erdig, ein bisschen nach frisch gebackenem kräftigen Brot. Das mag ich sehr! In einer Schüssel die Zutaten für das Dressing verrühren, die Augenbohnen und den roten Reis dazugeben. Die Tomaten vierteln und die Viertel in Scheiben schneiden. Von den Frühlingszwiebeln den oberen grünen Teil entfernen und den Rest in dünne Scheiben schneiden. Blattsalat waschen, trocknen und ebenfalls in die Schüssel geben. Den Salat gut vermischen und gerne noch ein wenig ziehen lassen. Mit Radischenscheiben garnieren und servieren. Der Salat schmeckt auch gut als Beilage zu gegrilltem Fleisch, Fisch oder Gemüse.

Wie alle Hülsenfrüchte sind Augenbohnen übrigens sehr gesund. Sie enthalten zum Beispiel eine Menge wertvoller Eiweiße, die das Immunsystem stärken und den Zellaufbau unterstützen.

image

image

image

Kommentar verfassen