Ditali Rigati mit Kichererbsen, Radicchio & Petersilie

Ein paar Straßen von unserer Wohnung entfernt gibt es ein kleines Café das sich auf den Verkauf von kulinarischen Köstlichkeiten aus Apulien spezialisiert hat. Betreiber Filippo kommt ursprünglich natürlich aus der Gegend und ist immer für einen netten Plausch über seine Produkte, Kochen und gutes Essen zu haben. Bei ihm kaufe ich unser Alltagsolivenöl, manchmal auch Rotwein oder Pasta aus der süditalienischen Küstenstadt Bari. Zu den kurzen “Ditali Rigati” hat Filippo mir eine Sauce mit Kichererbsen empfohlen.

image

image

Ditali Rigati mit Kichererbsen, Radicchio & Petersilie.
Ditali Rigati with chickpeas, radicchio & parsley.

Für 2 Personen

1 kleine Dose Kichererbsen
1 mittelgroßer Kopf Radicchio, in 3 cm große Stücke geschnitten
1 rote Zwiebel, gewürfelt
2 Knoblauchzehen, zerdrückt
1 rote Chili optional
1 kleines Bund Petersilie, gehackt
100 ml trockenen Weißwein oder Nudelkochwasser
200 g Ditali Rigati oder jede andere rundliche Pastasorte
2 EL Olivenöl
¼ TL braunen Zucker
Pfeffer und Salz
4 EL frisch geriebenen Parmesankäse

In einem Topf Salzwasser aufsetzen und die Pasta darin nach Packungsanweisung kochen.

Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Chili darin kurz anbraten, dann die Kichererbsen dazugeben. Nach etwa 2 Minuten die Hitze ein wenig reduzieren, den Radicchio und Zucker einrühren. Wein oder Wasser und die Petersilie in die Pfanne geben und vollständig erwärmen.

Mit Pfeffer und Salz abschmecken, die gekochte Pasta in die Pfanne geben und mit der Gemüsesauce verrühren. Mit dem Parmesankäse in tiefen Tellern servieren. Dazu passt zum Beispiel ein trockener Chardonnay aus Süditalien.

Kommentar verfassen