Spaghetti mit Rosenkohl, Karotten, Zitrone & Walnüssen

Gutes Essen kann die Stimmung positiv beeinflussen und diese Wirkung kann ich gerade sehr gut gebrauchen. Sehr verspätet hat sich der Winter nämlich entschlossen doch noch aufzutauchen. Draußen ist es feucht, grau, dunkel und stürmisch. Eben so, dass man sich am liebsten nur verkriechen und im Frühjahr wieder aufstehen möchte. Zum Glück gibt es Lebensmittel die stimmungsaufhellend wirken. Heute im Visier: Die Walnuss.

image

Vollgepackt mit Omega-3-Fettsäuren machen Walnüsse freie Radikale unschädlich und das in ihnen enthaltene Glückshormon Tryptophan hebt die Laune und stärkt unsere Nerven. Walnüsse kann man u.a. knabbern, verbacken oder über einen Teller dampfende Spaghetti geben.

Spaghetti mit Rosenkohl, Karotten, Zitrone & Walnüssen.
Für 2 Personen

250 g Rosenkohl, entblättert
4 mittelgroße Möhren
2 Schalotten, in Scheibchen
2 Knoblauchzehen, zerdrückt
1 Chilischote, gehackt
40 g Walnüsse, gehackt & geröstet – gibt es auch regional  –
abgeriebene Schale von ½ Bio-Zitrone – geht auch ohne –
Saft von ½ Bio-Zitrone – oder mehr –
2 EL Olivenöl
1 EL Walnussmus – wer hat –
80 ml Weißwein
1-2 Schöpfkellen Nudelkochwasser
Prise geriebene Muskatnuss & Pimentpulver
1 TL Honig
Pfeffer & Salz
200 g Spaghetti
frisch geriebenen Parmesankäse

image

Rosenkohl waschen. Eventuell die äußeren Blättchen entfernen, den Strunk kreisförmig herausschneiden und die Röschen zerpflücken. Wer keine Zeit für das entblättern hat, schneidet die geputzten Röschen in feine Scheiben. Karotten schälen, längs teilen und die Hälften in schmale Streifen schneiden.

Gehackte Walnüsse vorsichtig in einer beschichteten Pfanne anrösten und in eine Schale füllen. Nudelkochwasser salzen und zum Kochen bringen. Spaghetti darin nach Packungsanweisung al dente kochen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel, Knoblauch, Chili darin anschwitzen. Erst die Karottenstreifen und nach etwa 2 Minuten die Rosenkohlblättchen dazugeben. Alles gut vermischen und mit dem Weißwein ablöschen. Zitronenschale und Walnussmuss hinzufügen, sobald die Rosenkohlblättchen beginnen weich zu werden. Kurz darauf 1-2 Schöpfkellen Nudelkochwasser zum Gemüse geben und mit Muskat, Piment, Honig, Pfeffer und Salz abschmecken. Zitronensaft darüber sprenkeln.

Gekochte Spaghetti zur Gemüsesauce geben. Walnüsse daruber streuen, alles vermischen und das Gericht in tiefen Tellern mit dem Parmesankäse servieren.

Kommentar verfassen