Rote Beete Salat mit Granatapfelkernen und Walnüssen

Der Neueinsteiger oben auf der Liste der Lieblingssalate. Winterlich, ein bisschen orientalisch und schon farblich ein Augenschmaus:

Rote Beete Salat mit Granatapfelkernen und Walnüssen
Beetroot salad with pomegranate and walnuts

Für 2 Personen

Salat
4 mittelgroße Rote Beete Knollen, gekocht und vakuumiert
½ großer Granatapfel
1-2 Stangen Stangensellerie
1 kleine Knoblauchzehe, gepresst
80 g Walnüsse, gehackt
½ Bund Petersilie, fein gehackt

Dressing
1 TL Senf, gerne scharf
1 TL Honig
2-3 EL fruchtiges Olivenöl
1-2 EL Balsamicoessig
Ein paar Spritzer Zitronensaft
Wer hat: 1 EL Tahiapaste oder Walnussmuß
Gemahlenen Pfeffer und eine Prise Meersalz

So geht’s
Die Zutaten für das Dressing in einer Schüssel vermischen und die Knoblauchzehe reinquetschen. Nun die Rote Beete Knollen halbieren, in Scheiben schneiden und zum Dressing geben. Stangensellerie in feine Scheibchen schneiden und hinzufügen. Durchmischen und als nächstes den Granatapfel zerteilen.

Es gibt viele Methoden, um an die kostbaren Kerne eines Granatapfels zu gelangen. Ich beginne immer mit vorsichtigen Schlägen auf die lederige Außenschale der Frucht, durch die sich die Kerne anschließend schon einmal einfacher auslösen lassen. Dann schneide ich den Strunk großzügig ab und breche den Granatapfel in einer Schale mit Wasser auf. Das Wasser fungiert als Spritzschutz, die Kerne sinken ab und die weißen Häutchen an die Wasseroberfläche, wo ich sie einfach abschöpfen kann. Schön ist auch diese Methode um einen Granatapfel zu zerteilen.

Granatapfelkerne auslösen und in die Schüssel geben. Petersilie fein und Walnusskerne grob hacken und ebenfalls hinzufügen. Wer mag, röstet die Walnusskerne vorher kurz in einer Pfanne an. Den Salat durchmischen und mit Lieblingsbrot servieren. Zum Salat passt ebenfalls ein cremig-kräftiger Käse, zum Beispiel aus Ziegen- oder Schafsmilch. Wir haben ein einfaches Käsebrot dazu gegessen. Lecker!

Kommentar verfassen