Saftiger Zitronenkuchen mit Lemoncurd

Weihnachtliche Leckereien habe ich bis jetzt ignoriert. Jetzt aber freue ich mich darauf, mich am Sonntag mit Stollen essen und Vanillekipferl backen ein bisschen in Weihnachtsstimmung zu naschen. All denen, die jetzt schon genug von Weihnachtsplätzchen, Spekulatius und Stollen haben, lege ich hiermit ganz doll einen super saftigen Zitronenkuchen an’s Herz. Denn sauer macht lustig, die Farbe gelb wirkt aufmunternd und verscheucht trübe Stimmung. Der perfekte Kuchen gegen fiesen Winterwetterblues, glaubt mir!

Saftiger Zitronenkuchen

Für 2 Kuchen

380 g Mehl
2 TL Backpulver
1 TL frisch gemahlener Ingwer
1 Prise Meersalz

225 g Butter
200 g brauner Zucker
4 Eier
2 EL Orangenlikör (z.B.Triple Sec)
3 EL abgeriebene Zitronenschale
200 ml Joghurt
200 ml Lemoncurd

Guss
100 ml frisch gepresster Zitronensaft, 120 g Puderzucker, Lavendelblüten

Backofen auf 180 °C vorheizen. Zwei Kastenformen einfetten. Oder andere Backformen nutzen, dann ändert sich aber die Backzeit (siehe Foto:)).

Das Mehl, Backpulver, Ingwer und Salz in eine Schüssel sieben und zur Seite stellen. Butter und 200 g Zucker in einer zweiten Schüssel cremig schlagen und die Eier nacheinander einrühren. Nun Zitronenschale, Orangenlikör, Joghurt und Lemoncurd hinzufügen. Mehlmischung nach und nach dazugeben und vorsichtig verquirlen. Teig in die vorbereiteten Backformen füllen.

Im vorgeheizten Ofen ca. 60 Minuten backen. Kuchen nach Stäbchenprobe heraus nehmen, kurz abkühlen lassen, dann vorsichtig aus den Formen lösen und auf ein Kuchengitter geben.

Für den Guss Zitronensaft und Puderzucker in einer Schüssel verquirlen, bis sich der Zucker auflöst hat. Die heißen Kuchen mit dem Guss überziehen undein paar Lavendelblüten darüber streuen.

Kommentar verfassen