Chicken with chilies

Unvorbereiteten Gästen serviert, wird dieses Gericht am Esstisch definitiv für Unruhe sorgen. Aber keine Sorge! Wer probiert, wird feststellen, so scharf wie es aussieht, ist das Gericht gar nicht. Gegessen wird nämlich nur das Huhn und es macht großen Spaß, die würzigen Hühnerbrustwürfel und knackigen Frühlingszwiebelscheibchen mit Stäbchen aus ihrem scharfen Chilibad zu befreien. 辣 子 鸡  oder Chicken with Chilies kommt ursprünglich aus Chongqing in der westchinesischen Provinz Sichuan.
Seit Herr D. vor etwa 3 Jahren mit einem Rezept von Fuchsia Dunlop ankam, das wir gleich nachkochten, sind wir den Aromen der sichuan-chinesischen Küche schwer verfallen. Als Studentin war Dunlop die erste westliche Köchin, die am Sichuan Institute of Higher Cuisine ausgebildet wurde. Heute ist sie Foodjournalistin und eine gefragte Expertin für die chinesische Küche. Ich habe zum Beispiel hier schon einmal über sie geschrieben. Wir mögen die Sichuanküche mit ihren feurigen Chilies, erdigen Bohnenpasten und dem duftenden Sichuanpfeffer, der ein lustig prickelndes Gefühl auf Lippen und Zunge hinterlässt sehr und Dunlops Kochbücher sind dabei unsere liebsten kulinarischen Reiseführer. Mit einer kleinen Grundausstattung von Gewürzen und Saucen lassen sich sichuan-inspirierte Speisen Zuhause einfach nachkochen. Fernweh verursachen sie trotzdem. Mich einmal im Leben quer durch Chengdu essen, das wär’s!

Chicken with chilies*
Für 2 als Hauptgericht oder 4 mit 2 – 4 weiteren Speisen

400 g Hühnerbrust

Die Marinade
3 Eßlöffel Shaoxing Reiswein
1 Teelöffel helle Sojasauce
1 Teelöffel dunkle Sojasauce

Weitere Zutaten
1 kleine Reisschüssel gut gefüllt mit getrockneten, roten Chilies (etwa 50 g Gewicht)
2 Knoblauchzehen, gewürfelt
1 Eßlöffel Sichuanpfeffer
3-4 Frühlingszwiebeln, in Scheiben
1 Prise braunen Zucker
2 Teelöffel Sesamöl
Erdnussöl zum Frittieren

Die Hühnerbrust in etwa 2 cm große Würfel zerschneiden und mit den Zutaten für die Marinade in einer Schüssel vermischen. 30 Minuten ziehen lassen.

Die Chilies mit einer Schere halbieren und dabei einen Großteil der Samen entsorgen (merke: removing all would ruin the fun). Öl in einer großen Pfanne heiß werden lassen und das Huhn darin 4-5 Minuten gold-braun frittieren. Auf Krepppapier geben und zur Seite stellen.

Nun auf mittlerer Temperatur 3 Esslöffel Öl erhitzen und den Knoblauch und Ingwer darin schwenken bis sie anfangen zu duften. Chilies und die Sichuan-Pfefferkörner dazugeben und kurz erwärmen. Vorsicht, die Gewürze dürfen nicht anbrennen. Hühnerwürfel und Frühlingszwiebelscheiben in die Pfanne geben. Nach 1 Minute eine große Prise Zucker darüber rieseln lassen und das Sesamöl einrühren. So gut vermengen, dass das aromatische Öl alle Hühnerwürfel benetzt.

Wir haben „Chicken with chilies“ mit Basmatireis und pfannengerührtem Pak Choi in Austernsauce serviert.

*Recipe adapted from Fuchsia Dunlops Chicken with Chillies.
Das Rezept basiert auf Fuchsia Dunlops Chicken with Chillies aus dem Kochbuch Land of Plenty.

Kommentar verfassen