Brown-Sugar-Cookies

Knusper, knusper, Knäuschen, wer knuspert an meinem… ähm, Cookie? 😉 Nachdem wir letztes Jahr den Helloweenabend mit Taschenlampe auf dem Sofa verbracht und so getan haben, als wären wir nicht Zuhause, habe ich dieses Mal etwas Süßes vorbereitet:

Brown-Sugar-Cookies mit Schokolade & Rosinen
Brown Sugar Cookies with chocolate chips & raisins

170 g weiche Butter
1 Tasse brauner Zucker
1 TL Vanillezucker
1 großes Ei
2 Tassen Mehl
1,5 TL Backsoda (Natron)
1 Prise Salz
½ TL Zimt
1 cm Ingwer, fein gerieben
120 g dunkle Schokolade, gehobelt
40 g Rosinen

Mehl, Backsoda, Salz, Zimt und Ingwer mischen und zur Seite stellen. Sehr weiche Butter und Zucker 3-4 Minuten zu einer cremigen Masse aufschlagen. Nun das Ei und den Vanillezucker hinzufügen und bei mittlerer Geschwindigkeit 1 Minute weiterschlagen.

Die trockenen Zutaten hinzufügen und rühren, bis das Mehl eingearbeitet ist. Teig mit Folie bedecken und 30 Minuten kaltstellen. Im Kühlschrank lernen sich die Zutaten schon mal näher kennen und der Teig lässt sich später besser verarbeiten.

Backofen auf 170 Grad vorheizen. 2 mit Backpapier ausgelegte Backbleche reihenweise mit esslöffelgroßen Teigkleksen belegen und die Cookies 10-12 Minuten backen. Genau richtig sind sie, wenn die Ränder leicht gebräunt sind.

Abgeguckt ist das Rezept bei Joy the Baker. Allerdings habe ich in meiner Version u.a. den Zucker ein wenig reduziert und statt Ingwerpulver frischen Ingwer verwendet.

Viele Kinder sind gestern Abend übrigens gar nicht vorbei gekommen. Auch fein, mehr Kekse für uns: Ich geh dann mal knuspern!

Kommentar verfassen