Luisa kocht!

image

Premieren sind toll! Denn sie bedeuten, dass etwas nun richtig los geht und nach vielen Generalproben, kleinen Rückschlägen und großen Erfolgen voll durchgestartet werden kann. Vor 3 Wochen hatte ich das große Vergnügen, als Kochschülerin bei der Premiere des ersten Kochkurses von Lusiakocht dabei zu sein. Luisakocht ist Berlins Catering-, Event- und Kochkurs Service für neapolitanische Speisen. Hinter Luisakocht steht Luisa Giannitti. Die gebürtige Neapolitanerin ist während des Studiums nach Berlin gekommen und hat hier ihre großen Liebe gefunden. Nach einigen Jahren in der Marketingabteilung eines Internetunternehmens und einem Ausflug in die Startup Szene, wollte Luisa ihr eigener Chef sein und beruflich das machen, was sie (neben ihrem Mann:)) am meisten liebt: Kochen!

Kennengelernt haben Luisa und ich uns über diesen Blog. Auf eine Email von ihr hin, trafen wir uns beim ersten Street Food Thursday im April um bei Som Tam, Käsespätzle und gutem Weißwein unsere Kulinarische Freundschaft zu besiegeln. Nun kocht Luisa professionell und hat sich vorgenommen, Berlin mit ihrem Spaß an guten Produkten und ihrer schmackhaften italienisch-neapolitanischen Küche zu erobern. Uns hat sie während des Kochkurses auf alle Fälle überzeugt. Wer Luisa trifft, merkt schnell, dass ihr Herz beim Thema Kochen und Essen besonders hoch hüpft. Weil ihr wichtig ist, dass viel probiert wird, zauberte sie immer wieder leckere Käsesorten, Olivenöl und Schokolade hervor, die unsere Gaumen noch ein bisschen mehr verwöhnten. Den Kochkurs begonnen haben wir dann tatsächlich mit der Zubereitung des Nachtischs, einer himmlischen Mascarpone-Espressocreme mit Nüssen. Mein kulinarischer Liebling des abends waren aber die Pizzette. Die kleinen pummeligen Pizzen bestehen aus einem besonderes luftigen Teig und haben einen leichten, aromatischen Geschmack.

Ich habe den schönen Sommerabend in Luisas großen Küche sehr genossen und wünsche ihr noch ganz viele hungrige Kunden. Luisa war so nett, mir ein paar Fragen zu beantworten. Also lest selbst, was ihr in der Küche wichtig ist und was in Zukunft bei ihr so ansteht:

image

Was ist das Konzept von „LuisaKocht“? Was hast du vor?
LuisaKocht bietet neapolitanisches Catering (in der Startphase bis zu maximal 30 Personen) und Kochkurse in Berlin an. Ich möchte meinen Kunden drei verschiedene Speisenschwerpunkte anbieten: Zunächst Luisa’s Street Food mit neu-interpretierten neapolitanischen Fingerfood und Luisa’s Gourmet, mit edlen Speisen zum Genießen. Die Dritte verrate ich euch während der nächsten Wochen, wenn die finale Version meiner Webseite live gehen wird! Meinen Kunden möchte ich meine Kompetenz und Leidenschaft für das Kochen vermitteln und ihnen zeigen, dass die neapolitanische Küche wundervoll schmeckt ohne dabei kompliziert zu sein.

Wer oder was, hat deinen Kochstil am meisten geprägt?
Auf jeden Fall meine Mutter, weil sie die erste Person war, mit der ich angefangen habe, zu kochen. Und natürlich auch meine Heimat Neapel, die mich mit ihren Traditionen und “kulinarischen Schätzen” sehr stark geprägt hat.

Für wen würdest du gerne mal kochen? Und was würdest du zubereiten?
Für den italienischen Sternkoche Davide Scabin. Ich würde ihm eine Parmigiana di Melanzane mit einer speziellen Basilikum Creme dazu kochen, denn obwohl sie sehr bekannt und traditionell ist, gibt es bei ihr immer wieder neue regionale Variationen. Und meine Version kommt aus Salerno bei Neapel!

Was darf niemals in deiner Küche fehlen? Verrat uns doch bitte deine drei Lieblingsprodukte!
Olivenöl darf niemals fehlen, weil es die Basis meiner Küche ist. Das Olivenöl muss fruchtig und intensiv schmecken, um den Geschmack der anderen Zutaten eines Gerichtes noch zu betonen. Meine drei Lieblingsprodukte sind: Olivenöl, Büffelmozzarella und Auberginen.

Wo kann man dich in nächster Zeit treffen, deine Speisen probieren oder mit dir kochen?
Am Samstag, den 24.08. werde ich eine Neapel Dinner-Night in der LuisaKocht Kitchen in Berlin veranstalten. Ich werde ein 5-Gänge Menü servieren mit passenden Weinen zu einem sehr interessanten Preis. Pro Gericht wird eine Geschichte erzählt, die was über Neapel und seine Traditionen verrät. Ich freue mich schon, meine Gäste mit meinen neapolitanischen Speisen zu verwöhnen. Und für diejenigen, die meine süßen Kochkünste probieren möchten, werde ich auch beim Naschmarkt am 01.09. in der Markthalle Neun sein. Ich freue mich schon auf euch!
—-

Für die Neapel Dinner-Night haben Herr D. und ich uns Plätze gesichert. Der Abend ist mittlerweile ausgebucht aber es werden noch viele schmackhafte Termine folgen!

image

image

image

image

image

image

image

image

1 Kommentare

  1. Pingback: Oh, Luisa! – smámunir

Kommentar verfassen