Canadisches Thanksgiving

Mein einziges richtiges Thanksgiving-Fest habe ich 1996 während meines Highschool Jahres in Canada erlebt. Zusammen mit meiner Gastfamilie besuchte ich damals für ein paar Tage die Mutter meines Gastvaters, die etwas außerhalb von Smocky Lake auf einer kleinen Farm im Niemandsland lebte. Geboren war die alte Dame in der Ukraine und früh mit ihren Eltern nach Canada ausgewandert. So weit ich mich erinnern kann, gab es keine Tiere mehr auf der Farm. Dafür aber einen beachtlichen Autofriedhof, alte Scheunen und Weizenspeicher.
Ich habe nachts mit den Familienhunden auf der verglasten Veranda geschlafen und das erste Mal in meinem Leben große Nordlichter gesehen. Sehr aufregend war das und am Thanksgivingtag haben wir viel gegessen. Und wie! Turkey, stuffing, mashed potatoes, pumpkin dishes…

Da uns in Berlin gestern kein Truthahn zugelaufen ist und auch keine ernstzunehmenden Dinnereinladungen vorlagen, mussten wir uns anderweitig verköstigen. Gut geschmeckt hat es trotzdem:

Pasta mit scharfer Paprika-Tomatensoße und gebratenen Fleischbällchen.

Pasta with spicy bell pepper-tomato sauce and fried meat balls.

Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebel darin glasig anbraten. Paprikawürfel, Knoblauch und Chili nach 1-2 Minuten dazu geben, nach 1 weiteren Minute mit ¼ Glas Wasser ablöschen und kurz weiter garen. Eine Dose pürierte Tomaten in den Topf geben, einrühren und dabei erhitzen. Jetzt mag die Soße 1 Schuß Balsamico und 1 TL braunen Zucker gern. Die Paprikasoße bei geringer Hitze etwa 25 Minuten köcheln lassen. Bitte gelegentlich umrühren und kurz vor Schluss mit 2 EL Creme Fraiche verfeinern. Pfeffer und Salz nicht vergessen.

Während die Soße köchelt, in einer Schüssel Rinderhackfleisch mit Ei, etwas Paniermehl und Gewürzen (gerne scharf) gut durchmischen und zwischen den Handflächen zu kleinen, flachen Bällchen formen. Öl in einer beschichteten Pfanne gut erhitzen und die Fleischbällchen ca. 4 Minuten rundum braun braten und anschließend auf Küchenkrepp abtropfen und kurz ruhen lassen.

Die Pfanne auswischen und frisch gekochte Pasta darin mit der Paprikasoße vermengen. Fleischbällchen hinzufügen und alles noch einmal kurz erwärmen.

Mit Parmesankäse auf flachen Tellern servieren. Dazu passt gut ein grüner Salat.

Kommentar verfassen